Zugerland Verkehrsbetriebe
Medienmitteilungen

Wichtige
Informationen

Geschäftsjahr 2019: Beliebte Sonderfahrten

Die kulinarischen und musikalischen Sonderfahrten entwickelten sich erfreulich. Pro Fahrt wurden Besuchersteigerungen bis zu 19 Prozent erreicht. Ein Rückgang bei den Frequenzen wurde bei den Kursfahrten verzeichnet. Der regnerische Frühling trübte den Start in die Schiffsaison – ein Minus, das bis Ende Saison nicht mehr aufgeholt werden konnte.

Gut 100’000 Personen durften im 2019 auf den Kursfahrten begrüsst werden. Dies sind 16 Prozent weniger Fahrgästen als im Allzeit-Rekordjahr 2018 und entspricht in etwa dem Mittelwert der letzten Jahre. Regnerische und kühle Tage prägten die Monate April und Mai 2019. Entsprechend zurückhaltend war der Start in die Schiffsaison 2019. Alleine im April wurde ein Frequenzrückgang von 50 Prozent verzeichnet. Mit dem sonnigen Wetter ab Juni kamen die Gäste zurück und suchten Abkühlung auf dem Zugersee. Das Minus im Frühling konnte bis Saisonende aber nicht mehr aufgeholt werden.

Beliebte Sonderfahrten
Die Sonderfahrten sind aus dem Zuger Kulturprogramm nicht mehr wegzudenken. Im 2019 wurde das Angebot erfolgreich überarbeitet und neue Ideen ins Programm aufgenommen. Im April fand das Debüt des «Lismi-Schiff» statt und war innert kürzester Zeit ausverkauft. Eine zweite Durchführung folgte im Herbst. Ein besonderes Erlebnis war der Schwinger-Shuttle, der in den frühen Morgenstunden am ESAF die Schwingerfans von Arth nach Zug brachte. Das währschafte Schwinger-Zmorgä durfte dabei natürlich nicht fehlen. Auch im Herbst ging es auf den Schiffen urchig zu und her. Beim Ländlerabig wurde Live-Musik und Moderation an Bord geboten. Mit dem «Schreckmümpfeli» wurde eine neue Kultfahrt ins Programm aufgenommen, die spannende Kurzkrimis und ein feines 3-Gang-Menü vereint. Ende Jahr wurde das Online-Gutschein­tool lanciert. Damit können Gutscheine direkt auf der Webseite bestellt, perso­nalisiert und ausgedruckt werden - ein Service, der, kaum in Betrieb, rege genutzt wurde.

Jahresergebnis und Entlastungsprogramm
Die Schifffahrtsgesellschaft für den Zugersee (SGZ) verzeichnete im 2019 einen Betriebsverlust von CHF 118 062. Dies ist hauptsächlich auf den getrübten Saisonstart zurückzuführen. Das Entlastungsprogramm des Kantons Zug, welches einen Kostendeckungsgrad von 70 Prozent fordert, beschäftigt die SGZ weiterhin stark. Gemeinsam mit der Ägerisee Schifffahrt (AeS) und dem Amt für Raum und Verkehr (ARV) des Kantons Zug wurde im Frühjahr eine externe Expertise in Auftrag gegeben. Ziel dieser Studie ist die Überprüfung der Erreichbarkeit des geforderten Kosten­deckungsgrades. Der finale Bericht wird in der zweiten Jahreshälfte 2020 erwartet.

Ausblick auf die neue Saison
Aufgrund der Corona-Situation musste der Saisonstart 2020 bis auf Weiteres verschoben werden, das Ausmass der finanziellen Auswirkungen sowie auch die zukünftige Entwicklung der Nachfrage ist noch völlig unklar und wird die Schifffahrt noch länger beschäftigen. Für den hoffentlich baldigen Start ist alles vorbereitet. Zusammen mit einem neuen Gastronomen an Bord hat die SGZ ein attraktives Angebot mit Pepp zusammengestellt. So lässt sich die Schönheit der Region geniessen und dabei kulinarische Höhenflüge erleben. Ob eine Tanzfahrt, einen gediegenen Businesslunch über Mittag auf dem See oder live bei einem Krimi-Dinner dabei zu sein – Zugersee – Meer braucht man nicht. Die Webseite www.zugersee-schifffahrt.ch gibt über die aktuelle Lage Auskunft.

Generalversammlung im Zeichen der Corona-Krise
ufgrund der Corona-Situation und um die Aktionäre, Partner und Gäste zu schützen, wird die Generalversammlung strikt auf das gesetzlich gebotene Minimum beschränkt. Sie findet ohne persönliche Anwesenheit der Aktionäre und Gäste statt. Die Aktionäre der SGZ können ihre Rechte an der Generalversammlung vom 16. Juni 2020 durch einen unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausüben.  

Die SGZ auf einen Blick
Die SGZ besitzt drei Motorschiffe – die MS Rigi, die MS Schwyz und die MS Zug. Im 2019 durften insgesamt 108 542 Fahrgäste auf den Schiffen begrüsst werden. Die höchste Frequenz wurde im August mit 22 662 Personen erreicht. 31 374 Schiffskilometer legten die drei Motorschiffe auf dem Zugersee zurück.

Weitere Informationen
•    Geschäftsbericht 2019
•    Online-Gutschein Tool
•    Facebook/ZugerseeSchifffahrt
•    Instagram/WirbewegenZUG

Diesen Newsbeitrag teilen/abspeichern:

Für Medienanfragen rund um die Zugerland Verkehrsbetriebe und Partnerunternehmen steht Ihnen gerne unsere Medienstelle zur Verfügung.